Mittwoch, 15. April 2020, Der Bund

Wie man die Smartphone-Schlösser austrickst

Forscher haben vorgeführt, wie sich Fingerabdrucksensoren überlisten lassen. Auch Gesichtserkennung schützt nicht hundertprozentig – trotzdem haben sich die Sicherheitsmechanismen auf Dauer bewährt.
Donnerstag, 28. Dezember 2017, Der Bund

Altgeräte So löscht man die Daten

Die sauberste Methode ist, bei alten Computern vor dem Verkaufen oder Verschenken das Betriebssystem neu zu installieren – so ist man sicher, dass keine privaten Daten auf dem Gerät zurückbleiben.
Dienstag, 18. November 2014, Der Bund

Wie Apple Ihre Familie organisiert

Mit dem neuen Betriebssystem iOS 8.1 erhielt ich am iPhone eine Zusatzfunktion in Form einer schmalen, grauen Leiste über der Tastatur, die jeweils drei Vorschläge für Begriffe anzeigt, die man gerade tippt. Nun fehlt diese Funktion plötzlich wieder. Und eine zweite Frage: Als ich diesen Sommer ein iPhone 5C für meinen Sohn kaufte, richtete ich... Continue reading Wie Apple Ihre Familie organisiert
Dienstag, 18. November 2014, Der Bund

Grosse Downloads nur in der guten Stube tätigen?

Mein Laptop wird ausser Haus mit einem Modem-Stick betrieben. Die Downloadmenge ist auf dem Mobilfunk­netz auf 500 MB beschränkt. Eigentlich reicht mir das. Nun verursachen automatische Software-Updates aber einen grossen Datenverbrauch. Gibt es eine Möglichkeit, diese Downloads unterwegs zu unterdrücken?
Donnerstag, 10. April 2014, Der Bund

Weltweite Sicherheitslücke

«Heartbleed» ist ein Sicherheitsproblem unbekannten Ausmasses – niemand weiss, wie viele Daten wegen der mangelhaften Internet-Verschlüsselung gestohlen wurden. Auch das E-Banking könnte davon betroffen sein.
Dienstag, 18. März 2014, Der Bund

Aufstieg oder Fall einer Softwarevision

Der Schweizer Softwareentwickler Matthias Sala vermischt mit seinen Games virtuelle Welten mit der Realität. Die neuste Inkarnation dieser Idee heisst «Rise and Fall» und soll sogar Google das Fürchten lehren.
Dienstag, 18. März 2014, Der Bund

Wenn Rivalen aufeinandertreffen

Ich arbeite hauptsächlich mit Outlook. Wie kann ich die Daten mit meinem Android-Handy synchronisieren? Das scheint mir gar nicht so einfach zu sein, da hier zwei Konkurrenten (Microsoft und Google) aufeinandertreffen!
Dienstag, 18. März 2014, Der Bund

Fenster, die sich selbstständig machen

Ich arbeite mit Windows 7. Mich stört, dass beim Verschieben der Fenster diese oft automatisch auf Vollbildgrösse aufgezogen werden. Das macht es für mich schwierig, zum Beispiel zwei Explorer-Fenster nebeneinander zu positionieren. Ich finde die Einstellung zu diesem Automatismus nicht.
Montag, 31. Januar 2011, Der Bund

Sortierungsärger im Adressbuch

Ich nutze Windows Live Mail 2011. Komischerweise erscheinen beim Einfügen einer Adresse zu einem Mail die Kontakte nach Vornamen sortiert. Wie kann ich die Adressliste auf Nachnamen umstellen, damit ich Adressen besser finde?
Montag, 31. Januar 2011, Der Bund

Sortierungsärger auf dem Desktop

Bis vor kurzem hatte ich meine Icons auf dem Desktop frei platziert. Aus einem unerklärlichen Grund zeigt der Computer sie nur noch auf der linken Seite des Bildschirms. Warum?
Mittwoch, 29. Dezember 2010, Der Bund

Technostress statt Seelenfrieden

Er geht auch 2011 weiter – doch viele Versprechen werden uneingelöst bleiben. Die neuen Geräte lösen zwar viele Probleme, aber sie schaffen gleichzeitig neue.
Dienstag, 26. Oktober 2010, Der Bund

Ein fast perfekter Neuanfang

Mit Windows Phone 7 bügelt Microsoft alte Fehler aus und schliesst mit dem neuen Handy-Betriebssystem zu Apple und Google auf.
Donnerstag, 15. Juli 2010, Der Bund

Zweifel an der Datensicherheit des Apple-Handys

Unternehmen ziehen Mobiltelefone anderer Hersteller vor. Apples iPhone fehlt das Vertrauen. Nicht zu Unrecht: Der als iPhone-Hacker bekannte Jonathan Zdziarski führte 2009 vor, dass sich die Datenverschlüsselung und die Wipe-Funktion leicht aushebeln lassen.
Mittwoch, 16. Juni 2010, Der Bund

Der Browser wird zum Office

Das Textprogramm Word, die Tabellenkalkulation Excel, das Präsentationsprogramm Powerpoint und der Notizenverwalter OneNote lassen sich neu auch als Webanwendungen nutzen – direkt im Browser, ohne dass eine Office-Installation nötig wäre.