Montag, 21. Februar 2000, Tages-Anzeiger

Die wichtigsten Neuerungen

Die wichtigsten Neuerungen Windows 2000 bringt eine Unzahl an neuen Funktionen. Während die Verbesserungen an der Oberfläche eher kosmetischer Natur sind, verstecken sich die wichtigen Neuerungen im Innern des Systems. Mit der neuen Version sollen sich zudem Windows-Netzwerke leichter und kostengünstiger verwalten lassen. NTFS5: Das neue Dateisystem, das für die Verwaltung der Dateien auf der... Continue reading Die wichtigsten Neuerungen
Montag, 21. Februar 2000, Tages-Anzeiger

Geschäftstüchtiges Windows

Geschäftstüchtiges Windows In Japan wurde Windows 2000 wie der letzte Silvester gefeiert, während sich anderorts der Jubel in Grenzen hielt. Windows 2000 übernimmt zwar viele Eigenschaften des Heim-Betriebssystems Windows 98. Doch angepeilt werden vor allem die Geschäftskunden. Von Matthias Schüssler Bis letzten Donnerstag war die Rangordnung in der Windows-Welt klar: Geschäftsanwender installierten Windows NT, weil... Continue reading Geschäftstüchtiges Windows
Montag, 21. Februar 2000, Tages-Anzeiger

Windows 2000 in Variationen

Windows 2000 in Variationen Die neuste Version des Microsoft-Betriebssystems für Unternehmen ist in insgesamt vier verschiedenen Varianten erhältlich. Die Ausgabe für den Arbeitsplatz, der Nachfolger von NT 4 Workstation, trägt die Bezeichnung «Windows 2000 Professional». Eine Vollversion kostet 599 Franken, das Update von Windows 9x 399 Franken und der Umstieg ab Windows NT 4 299... Continue reading Windows 2000 in Variationen
Montag, 21. Februar 2000, Tages-Anzeiger

Tipps für die ersten Schritte

Tipps für die ersten Schritte Windows 2000 bringt, wie jedes neue Betriebssystem, einige Änderungen in der Bedienung mit. Diese sind teils nützlich, teils bloss kosmetischer Natur. Von Matthias Schüssler Obwohl als Nachfolger zu Windows NT positioniert, sind in Windows 2000 einige Bedienelemente aus der 98er-Version eingeflossen. Die grössten Änderungen in der Handhabung ergeben sich für... Continue reading Tipps für die ersten Schritte
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

InDesign und PDF: Träume sind Schäume

InDesign und PDF: Träume sind Schäume Gar hoch fliegend waren die Träume gewesen, als InDesign noch als K2 gehandelt wurde: Dieses neue Programm würde Acrobat-PDFs perfekt unterstützen, vielleicht sogar als natives Dateiformat verwenden, mutmasste man allenthalben. Daraus ist nichts geworden – wenns um Acrobat-Dokumente geht, bietet InDesign nicht viel mehr als PageMaker. Eine desillusionierende Bestandesaufnahme.... Continue reading InDesign und PDF: Träume sind Schäume
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Browser-Sizer

Browser-Sizer Ein nützliches Tool beim Kreiern von Webseiten: Mit «Browser-Sizer» können die Fenster von Netscape Navigator und Internet Explorer auf eine bestimmte Grösse gebracht werden, z.B. auf 640×480 oder 600×800 Pixel. Dadurch ist ersichtlich, ob die Seiten auch auf einem entsprechend grossen Bildschirm gut wirken und lesbar sind. browsize.zip (V. 1.03a) 470 kB
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

iSync Lite

iSync Lite Dieses Programm wurde ebenfalls geschrieben, um lästige Diskrepanzen zwischen lokalen und auf Webservern gespeicherten Verzeichnissen zu beseitigen. Im Gegensatz zu FTPSync verrichtet dieser nützliche Geist seinen Dienst auf Macintosh-Geräten. Neben dem Mirroring, also dem Spiegeln und Uploaden von Inhalten, beherrscht das Programm gleichermassen das Downloaden von Dateien aus FTP-Servern. Das Programm kann über... Continue reading iSync Lite
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

FTPSync

FTPSync Dank aktuellen Site-Managing-Tools ist die Homepage in der lokalen Spiegelung meist tipptopp im Schuss: keine fehlenden Dateien, keine verlorenen Links, keine Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten. Leider trifft dies meist auf den Webserver nicht zu – im Laufe der Zeit tun sich erhebliche Differenzen zwischen Remote-Datenstruktur und dem lokalen Abbild auf. Diese zu finden,... Continue reading FTPSync
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

WebGrafics Optimizer

WebGrafics Optimizer Auf dem Datenhighway herrscht häufig Stau – darum ist es umso wichtigter, Angebote schlank zu halten. Der WebGrafics Optimizer hilft, Bilder so zu optimieren, dass sie wenig Bandbreite schlucken, aber dennoch schön anzusehen sind. Ähnlich wie ImageReady kann man sich nebeneinander verschiedene Ansichten eines Bildes zeigen lassen, wobei unterschiedliche Grafikformate, Farbtiefen und Kompressionsalgorithmen... Continue reading WebGrafics Optimizer
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

SubmitWolf

SubmitWolf Nachdem man sich mit seiner Homepage eine Heidenmühe gemacht hat, wäre es doch erfreulich, gelegentlich würde sich ein Surfer auf die Seiten verirren! Damit das passiert, setzt der clevere (faule) Webautor «Submit Wolf» ein. In einem ersten Schritt verlangt das Programm Angaben zu URL, Inhalt, Themenkreis, Verfasser, Ansprechpartner etc. der Homepage. Anschliessend trägt SubmitWolf... Continue reading SubmitWolf
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Link Converter

Link Converter Leider verwalten die verschiedenen Browser die Lesezeichen auf ganz unterschiedliche Weise, sodass es nicht möglich ist, mit dem einen Programm die Bookmarks des anderen zu benützen. Doch mit verschiedenen AppleScripts kann dieser Missstand beseitigt werden: Die Scripts in konvertieren Bookmark-Sammlungen der Browser von Netscape, Microsoft und AOL. Es reicht, die Datei per Drag... Continue reading Link Converter
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

HTML Rename

HTML Rename Mit den Dateinamen ist es so eine Sache: Verschiedene Betriebssysteme gehen ganz unterschiedlich damit um. Beispielsweise ist Unix sehr viel strenger als Windows oder das MacOS: Es wird strikte nach Gross- und Kleinschreibung unterschieden. Zügelt man beispielsweise seine Site von einem NT- auf einen Linux-Server, werden plötzlich sehr viele Links nicht mehr gefunden,... Continue reading HTML Rename
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

GIF Animator

GIF Animator Obwohl sie auf vielen Seiten bis zum Überdruss verwendet werden, sind sie nützlich: animierte GIFs, die als kleine Filmchen unweigerlich die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das Erstellen dieser Meisterwerke gelingt am besten mit spezialisierter Software. Als «High-end»-Tool können wir den Ulead GIF Animator empfehlen, der mit einer Menge an Funktionen glänzt, aber auch... Continue reading GIF Animator
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

TopStyle

TopStyle Bei TopStyle handelt es sich um ein Top-Produkt für die Bearbeitung von CSS-Dateien. Mit solchen Stylesheets ist es möglich, einer ganzen Website einen durchgängigen Look zu verpassen und diesen auch schnell wieder zu ändern. Toll ist, dass jede Änderung im Stylesheet sofort an einem Muster oder an einer vorhandenen HTML-Seite gezeigt wird. Praktisch auch... Continue reading TopStyle
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Big Brother

Big Brother Dieses Programm vereinigt alle unangenehmen Eigenschaften auf sich, die schon George Orwells grossen Bruder ausmachten: Es bespitzelt, was ihm in die Quere kommt, blickt in alles hinein und will wissen, ob alles und jedes an seinem Platz ist. Was in einem Staat zu Totalitarismus führt, ist jedoch beim Kontrollieren einer Website praktisch und... Continue reading Big Brother
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Gif Builder

Gif Builder Gewisse Programme dürften nach den Gesetzen der Softwareindustrie gar nicht existieren. Ein solches Ding der Unmöglichkeit ist Gif Builder. Das kleine Freeware-Programm – zugegebenermassen optisch ein hässliches Entlein – ist nur gerade 278 KB gross, bietet aber Funktionen, die manchem «Megabyter» das Wasser reichen können. Gif Builders Aufgabe ist es, animierte Grafiken zu... Continue reading Gif Builder
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

VSE Be Found

VSE Be Found Dieser hilfreiche Geist dient dazu, die Homepage automatisch bei Suchmaschinen im Web anzumelden (Lycos, Yahoo etc.). Als zweite Funktion kann VSE Be Found die Metatags in den Seiten bearbeiten. Suchmaschinen benützen diese im Kopf einer HTML-Datei platzierten Stichwörter, um eine Seite zu kategorisieren und zu gewichten – eine ausgeklügelte Auswahl der Stichworte... Continue reading VSE Be Found
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Heinzelmännchen im Web-Atelier

Heinzelmännchen im Web-Atelier Gestandene Web-Autoren behaupten auch heute noch gerne, sie brauchten für die Pflege der Websites nichts als ein Notepad oder Simpletext. Heimlich benützen sie aber dann doch gerne all die nützlichen, hilfreichen und coolen Programme, die das Leben eines Web-Designers so viel einfacher machen. Obwohl die kommerziellen Softwareanbieter Web-Publishing als Tummelfeld entdeckt haben,... Continue reading Heinzelmännchen im Web-Atelier
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

Generation X

Generation X (msc) Oberflächlich gesehen wird das MacOS mit der Versionsbezeichnung X ein neues Zeitalter einläuten. Das umgekrempelte Look-and-Feel mit dem Namen «Aqua» schafft die Rahmen von Fenstern ab und bringt eine elegante Optik mit halbtransparenten Menüs und Knöpfen: Auf die transluzenten Gehäuse folgt das transluzente Betriebssystem. Moderne Architektur Unter der Haube hält die moderne... Continue reading Generation X
Dienstag, 1. Februar 2000, Publisher

www.publisher.ch: Sonnenaufgang am Sharewarehimmel

www.publisher.ch: Sonnenaufgang am Sharewarehimmel Unter den Photoshop-Neuzugängen in unserem Downloadbereich findet sich ein Tool, das wie gemacht ist für die dunklen Wintertage: «Solar Cell» erzeugt wunderschöne Strahleneffekte, deren Anblick sich äusserst wohltuend auf ein nebelgeplagtes Gemüt auswirkt. Unser Ratschlag: Auf jeden Fall herunterladen! Auch wenn Sie kein konkretes Einsatzgebiet für dieses Plug-in vor Augen haben... Continue reading www.publisher.ch: Sonnenaufgang am Sharewarehimmel