Montag, 28. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Fehler im Verborgenen

Fehler im Verborgenen Beim Öffnen von Word oder Excel erscheint folgende Meldung: «Kompilierungsfehler in verborgenem Modul AutoEcec.» In der an-gebotenen Hilfe steht: «Geschütztes Modul kann nicht angezeigt werden.» Die dürftige Angabe nützt mir nichts bei diesem Fehler. GUSTAV STERNEGG SCHAFFHAUSEN Ein Virus könnte Ursache einer solchen Meldung sein. Ein gründlicher Check mit einem aktuellen Virenscanner... Continue reading Fehler im Verborgenen
Montag, 28. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Mit Windows in die Werkstatt

TIPP DER WOCHE Mit Windows in die Werkstatt Wenn der Computer nicht mehr will, hilft eine Reparaturinstallation des Betriebssystems. Von Matthias Schüssler Was tun, wenn Windows nicht mehr richtig funktioniert? Falls die Ursache der Probleme im Dunkeln bleibt und gezielte Reparaturmassnahmen nichts fruchten, ist guter Rat teuer. Als erste Massnahme bietet sich die Systemwiederherstellung an.... Continue reading Mit Windows in die Werkstatt
Montag, 28. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Windows liegt flach

KUMMERBOX Windows liegt flach Nachdem im Internet mein Notebook immer wieder durch «NT-AutoritätSystem» zum Neustart gezwungen wurde, dachte ich, dass die in der Meldung genannte Datei lsass ein Virus wäre, und habe sie gelöscht. Das war ein Kapitalfehler, weil seitdem Windows nicht mehr startet. MICHEL DÜLLY, VIA INTERNET Die Ursache der permanenten Neustarts ist ein... Continue reading Windows liegt flach
Montag, 21. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Millimetergenau Tabellen kalkulieren

Millimetergenau Tabellen kalkulieren Excel verwendet für die Definition der Zellengrösse ungebräuchliche Masse: Die Höhe wird in Punkt, der Einheit für Schriftgrössen, die Breite in Anzahl Zeichen ausgedrückt. Viele Benutzer würden lieber mit vertrauten Grössen arbeiten. Auf der Tagi-Website findet sich daher ein Makro, welches erlaubt, die Breite und Höhe von Zellen in Millimetern anzugeben. Tagi-Leser... Continue reading Millimetergenau Tabellen kalkulieren
Montag, 21. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Antworten auf brennende Viren-Fragen

Antworten auf brennende Viren-Fragen Die Verunsicherung der Mail-User steigt, denn im Internet jagt ein Virus das nächste. Wir beantworten häufige Fragen zu Sober und Konsorten. Von Matthias Schüssler Kaum klingt eine Virenwelle ab, wird das Internet von der nächsten Wurm-Epidemie heimgesucht. Jüngster Höhepunkt dieser Entwicklung ist das Sober-Virus, das rechtsradikalen Kreisen zum Versand brauner Propaganda... Continue reading Antworten auf brennende Viren-Fragen
Montag, 21. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Rückschrittliches Office

Rückschrittliches Office Ich habe seit kurzem Office 2003. Punkto Arbeitseffizienz scheint mir das gegenüber Office 97 ein Rückschritt zu sein. Besonders ärgerlich ist die Funktion, die aus einer Formatvorlage «Standard» eine zusätzliche Vorlage «Standard Fett» macht, wenn ich ein Wort fett markiere. So habe ich bald eine unübersichtliche Formatierungsliste, die ich weder brauche noch will.... Continue reading Rückschrittliches Office
Montag, 21. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Startseite gesperrt

KUMMERBOX Startseite gesperrt Seit einigen Wochen wurde bei mir die Startseite im Browser immer wieder durch eine unerwünschte Seite ersetzt. Mit dem in der Kummerbox empfohlenen Programm Spybot-Search & Destroy wurde das Problem gelöst. Doch jetzt kann ich die Startseite gar nicht mehr ändern, die Eingabefelder sind hellgrau. Was kann ich tun, um die Startseite... Continue reading Startseite gesperrt
Montag, 21. Juni 2004, Tages-Anzeiger

Übersicht über Bookmarks

TIPP DER WOCHE Übersicht über Bookmarks Lieblingswebsites stechen ins Auge, wenn sie ein Symbolbild haben: Wie «Favicons» Übersicht in die Lesezeichensammlung bringen. Von Matthias Schüssler Wer häufig surft und Lesezeichen anhäuft, kennt das Problem: Die Bookmark-Liste wird lang und länger, und irgendwann ist sie so unübersichtlich, dass man gleich zu Google greift. Dabei kennen die... Continue reading Übersicht über Bookmarks
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Macromedia Studio MX von Fehlern befreit

Macromedia Studio MX von Fehlern befreit Macromedia Studio MX 2004 ist seit gut einem halben Jahr im Handel und wird nun in «umfassend aktualisierter» Form ausgeliefert. Anlass für die Überarbeitung war laut Pressemeldung das Feedback der Benutzer. Vermutlich bedeutet das ausgedeutscht, dass sich Klagen der Benutzer über mangelnde Qualität und Performance häuften. Jen Taylor, Produktmanager... Continue reading Macromedia Studio MX von Fehlern befreit
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Störrische Verknüpfungen

InDesign 2.0 Störrische Verknüpfungen (msc) Es kann vorkommen, dass bei InDesign 2.0 sich verlorene Bildverknüpfungen nicht reparieren lassen. Wir haben diesen Fehler bei der Übernahme von Mac-Dokumenten auf die Windows-Plattform beobachtet. Die Pfadangaben zu den Bildern sind in der Mac-Schreibweise mit Doppelpunkt als Pfad-Trennzeichen gespeichert («PUBLISHER:Stil und Formate:Stil und Formate_verpackt:Links:foto.psd»). Dies scheint unter gewissen Umständen... Continue reading Störrische Verknüpfungen
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Kacheln zum Dritten

Kacheln zum Dritten (msc) Auch Tilez! hat sich der Mission verschrieben, Bilder zu generieren, die sich ohne Fuge oder Kante aneinander reihen lassen. Diese Freeware für Windows nimmt als Grundlage fraktale Texturen. 24 verschiedene Berechnungsalgorithmen stehen zur Wahl, die sich über die sechs Parameter steuern lassen (auch eigene Bilder können eingelesen werden). Das Grundmuster wird... Continue reading Kacheln zum Dritten
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Brodelnde Pixelsuppen anrichten

Brodelnde Pixelsuppen anrichten (msc) BackgroundWarper für den Mac macht das gleiche wie sTile, aber auf ganz andere Art. Bei sTile lässt man einige Filter auf ein Ausgangsbild los. BackgroundWarper seinerseits errechnet saumlose, oder, wie sie hier genannt werden, periodische Kacheln durch ein Set von Parametern, die komplexe geometrische Veränderungen am Bild bewirken. Der Benutzer kann... Continue reading Brodelnde Pixelsuppen anrichten
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Nahtlos Bilder auslegen

Nahtlos Bilder auslegen (msc) sTile ist eine Anwendung, die sich auf die Berechnung von Bildmustern versteht. Der Programmname soll nicht darauf hindeuten, dass sie das mit besonders viel Stil tut – er ist eine Abkürzung für «seamless tiles», also für Kacheln, die sich ohne Saum aneinander reihen. Das bedeutet, dass die linke Kante einer mit... Continue reading Nahtlos Bilder auslegen
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Diese Neuzugänge nicht versäumen

Diese Neuzugänge nicht versäumen Bildmotive ohne Saum aneinanderreihen und nahtlos Dateien transferieren – das können Sie mit den handverlesenen Tools aus dem Publisher-Downloadbereich.
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Gimp-Infos

Kasten: Gimp-Infos Die Gimp-Versionen für Windows und Mac sind auf der DVD «10 Jahre Publisher» enthalten. Gimp-Homepage: www.gimp.org Gimp-Download für Windows: www2.arnes.si/~sopjsimo/gimp/stable.html Installations-Anleitung für Windows: www.kummerbox.ch/dyn/digital/kummer/373138.html Gimp für Mac OS X – Infos:www.macgimp.org Gimp für Mac OS X – Download: http://gimp-app.sourceforge.net
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Open-Source-Links

Kasten: Open-Source-Links Richard Stallman: «The GNU Manifesto»: www.gnu.org/gnu/manifesto.html Richard Stallman «Why Software Should Not Have Owners» www.gnu.org/philosophy/why-free.html Free Software Foundation: www.fsf.org Die «Allgemeine Öffentliche GNU-Lizenz» in Deutsch:www.gnu.de/gpl-ger.html
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Site-Management deluxe

GoLive Site-Management deluxe (msc) Ein Webserver beherbergt nebst der eigentlichen Website oft auch jede Menge verwaister Dateien: Bilder, die nicht mehr benötigt werden, Downloads, auf die längst kein Link mehr verweist, obsolet gewordene Seiten und mehr. Diese Dateien belegen unnötigerweise Speicherplatz und enthalten womöglich auch veraltete Informationen, die besser nicht mehr zugänglich wären. Aber solange... Continue reading Site-Management deluxe
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Die Schattenseiten des Internet Explorers

Internet Explorer Die Schattenseiten des Internet Explorers (msc) Das PNG-Format hat gegenüber JPEG und GIF einen grossen Vorteil: Es unterstützt Alpha-Kanäle, d.h. stufenlose Transparenz. Während das JPEG-Format überhaupt keine Möglichkeit einräumt, den Hintergrund durchscheinen zu lassen, kann man in GIF-Bildern «durchsichtige» Farben definieren: Alle Partien des Bildes, die damit gefüllt sind, zeigen im Browser die... Continue reading Die Schattenseiten des Internet Explorers
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Mehr als einen Schritt retour

Photoshop Mehr als einen Schritt retour (msc) Bekanntlicherweise hilft die Protokoll-Palette, eben getanes Werk zu vernichten, sprich: Arbeitsschritte zurückzunehmen. Und zwar in fast beliebiger Anzahl, sodass man rückwärts bis zum Ausgangszustand zurückgehen kann. Der Befehl Bearbeiten > Rückgängig macht hingegen nur den letzten Schritt ungeschehen; erneutes Drücken macht das Rückgängigmachen rückgängig. Um mehr als einen... Continue reading Mehr als einen Schritt retour
Dienstag, 15. Juni 2004, Publisher

Einstellungen per Pfeiltasten

Adobe-Programme Einstellungen per Pfeiltasten (msc) In den Paletten und Dialogen der Adobe-Programme kann man die Werte nicht nur per Maus, sondern auch per Tastatur ändern. Die Pfeil-nach-oben-Taste erhöht den Wert, in dem der Cursor steht, die Pfeil-nach-unten-Taste verringert ihn. Pro Tastendruck verändern InDesign, Photoshop und Illustrator den Zahlenwert um eins. Hält man die Umschalt-Taste gedrückt,... Continue reading Einstellungen per Pfeiltasten